Interessante Seminar- und Weiterbildungsangebote

Liebe Interessenten & Freunde,

die Akademie der Kulturen NRW freut sich, Ihnen wieder spannende Seminar- und Weiterbildungsangebote anbieten zu dürfen.

Mit den besten Grüßen & Wünschen,
das Team der Akademie der Kulturen NRW

Übersicht:

1. Unser Tipp für Studierende – kostenfreie Block-Seminare von Kulturgut e.V.:

A) 29.Juli bis 05. August Intuitive Musik und Improvisationstechnik im Bereich Weltmusik

B) Sa. 26. August bis 05. September – Praktische Grundlagen der Dreharbeit

C) 09. September bis 16. September – Praktische Grundlagen des Schauspiels

D) 22. September bis 29.September – Praxisseminar „Kurzfilme machen“

2. 20.08.2016 (Grundkurs) und So. 21.08.2016 (Aufbaukurs) – Ho’oponopono Grund- und Aufbaukurs

3. 29. August bis 05. Oktober – Sprachkurse für Flüchtlinge – Anmeldung ab sofort!

4. 01. Oktober bis 19. Oktober 2016 – SRISHTI


Unser Tipp für Studierende – kostenfreie Block-Sminare von Kulturgut e.V.:

A) Intuitive Musik und Improvisationstechnik im Bereich Weltmusik

Wie können beliebige Melodien auf der Bühne improvisiert werden? Wie werden musikalische Konzepte „live on stage“ entwickelt, und wie finden wir die „besten“ Übungen für schnelles, präzises Spiel?

Über alle Genre-Grenzen hinweg sollen die Möglichkeiten der zeitgenössischen, freien, gebundenen und groove-orientierten Gruppenimprovisation in dieser Veranstaltung ausgelotet werden, indem neben Stilen der populären Musik vor allem auch experimentell zeitgenössische Gattungen mit klassischer, indischer Musik kombiniert werden.

Schwerpunkte sind u.a.

  • Emotionen und ihr Ausdruck in der musikalischen Improvisation
  • Gebrauch der Chromatik und Modulationen: Erweiterung der improvisatorischen Fähigkeiten
  • Arbeit mit kleinsten Motiven

Gefördert vom BMBFDas Projekt richtet sich an Studierende, die bereits ein Instrument beherrschen, insbesondere an Studierende der Musikwissenschaften. Es soll eine Erweiterung des an vielen (Musik-) Hochschulen gelehrten klassisch-musischen Repertoires ermöglichen und den Praxisaustausch unter den Studierenden fördern.

Der Workshop findet täglich zwischen 8 und 10 Unterrichtsstunden statt.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Beginn 29.August 2016

Anmeldung per Telefon unter: 0234 – 9411184 oder adk@prokulturgut.net

 

B) Praktische Grundlagen der Dreharbeit

Wir geben Euch einen Überblick über die Grundlagen zur Durchführung von Dreharbeiten und vermitteln Euch das entsprechend notwendige Know-How.

Produktionsleitung, Regie, Cast, Kamera, Licht, Ton, Setdesign, Setaufnahmeleitung, Kostüm- und Maskenbild.

Was ist das alles? Wie funktioniert das und wie hängt alles zusammen?

Die wichtigsten Positionen eines Film-„Sets“, die elementarsten technischen Voraussetzungen und vielversprechendsten Umsetzungsmöglichkeiten eines „Drehs“ werden erläutert und praktisch nachvollziehbar gemacht.Dies geschieht beispielhaft – je nach Interesse – anhand verschiedener ausgewählter Projekte, in Kooperation mit einer Musikband oder einem Theaterprojekt, welche filmisch von uns begleitet werden.

Gefördert vom BMBFFerner soll die Veranstaltung zahlreiche Anlässe bieten, eigene Projekte vorzustellen, sie mit anderen zu diskutieren und Euch bei der Umsetzung eigener Projekte kompetent zu unterstützen – sei es im Bereich Imagefilm, Musikvideo, Videodokumentationen einer Theaterproduktion oder bei sonstigen Arbeiten.

Der Workshop findet täglich zwischen 8 und 10 Unterrichtsstunden statt.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Beginn 26. August 2016

Anmeldung per Telefon unter: 0234 – 9411184 oder adk@prokulturgut.net

 

C) Praktische Grundlagen des Schauspiels

Praktische Grundlagen des Schauspiels und künstlerisch-pädagogische Medien in Zusammenarbeit
Studierende erhalten handlungspraktische Einblicke in die Planung, Durchführung und Dokumentation eines theaterpädagogischen Projektes. Das Theater als ästethische Praxis kultureller Bildungsarbeit ermöglicht eine Vielzahl von Lernerfahrungen, die Studierenden auf ihrem persönlichen Lebensweg im Studium und Beruf und zur Entwicklung eigener Projekte eine Stütze sein sollen.

Schwerpunkte sind u.a.

  • Vermittlung schauspielerischer Grundlagen
  • Theaterpädagogische Anleitungspraxis
  • Grundlagen zum Umgang mit Ton- und Videotechnik

Gefördert vom BMBFDas Projekt richtet sich an Studierende aller Studienfächer und -phasen/abschnitte.

Der Workshop findet täglich zwischen 8 und 10 Unterrichtsstunden statt.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Beginn 09. September 2016

Anmeldung per Telefon unter: 0234 – 9411184 oder adk@prokulturgut.net

 

D) Praxisseminar „Kurzfilme machen“

Im Mittelpunkt des Seminars steht die gemeinsame Arbeit an einem Kurzfilmprojekt, an dem exemplarisch zentrale Aspekte der Kurzfilmproduktion veranschaulicht und geübt werden. Der Schwerpunkt liegt hier auf Fragen der Postproduktion, also auf Aspekten des Schnitts, der Videobearbeitung und des Videodesigns, sowie der Veröffentlichung und Verwertung von Ergebnissen.

Inhalte sind u.a.:

  • Einführung in die Arbeit in einem Medienstudio, Auseinandersetzung mit dem technischen Equipment
  • Sichtung von bereits vorliegendem Film(roh)material bzw. Erstellung von neuem Film(roh)material
  • Veranschaulichung verschiedener Verfahrensweisen der Kurzfilmproduktion durch Exempel
  • Filmische Analyse
  • Ästetische/ Gestalterische Elemente in der Postproduktion
  • Import-/Export von Filmdaten (Gebrauch von verschiedenen Formaten ind Abhängigkeit vom anvisierten Zweck)
  • Video-Bearbeitung: Schnitt, Bild-Ton-Synchronisation, Effekte und Sounds, …
  • Durchführung verschiedener Designstudien
  • Wege der Veröffentlichung und Distribution
  • Urheberrechtliche Aspekte und Schutz persönlicher Daten
  • Archivierung, Präsentation
  • Schlüsselqualifikation

Zielgruppe:

Gefördert vom BMBFDas Seminar richtet sich grundsätzlich an Studierende aller Fächer und aller Studienabschnitte und ist für 16 Studierende aus verschiedenen Bundesländern und dem Ausland konzipiert. Grundsätzlich wird in freien und angeleiteten Unterrichtsformen mit Gruppenzusammensetzungenvon unterschiedlicher Größe gearbeitet. Auf studiengangsspezifische Besonderheiten der Teilnehmenden wird Rücksicht genommen, um größtmögliche Synergieeffekte und Transformationspotentiale auf der Basis des erworbenen Wissens und Könnens für die Teilnehmenden herzustellen. Auf Praxis- und Forschungsbezug sowie explizite Anregungen zu und Thematisierung von interdisziplinären Fragestellungen und Problemlösungen in Form von Vermittlung eines zeitgemäßen Wissens und Könnens und von professionellen Handlungspraxen wird geachtet.

Das Seminar und seine Präsentationen haben überregionalen, bundesweiten Charakter.

Zeitrahmen 6-10 Unterrichtsstunden am Tag, 1 Woche

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Beginn 22. September 2016

Anmeldung per Telefon unter: 0234 – 9411184 oder adk@prokulturgut.net

 

Ho’oponopono Grund- und Aufbaukurs

Sa. 20.08.2016 (Grundkurs) und So. 21.08.2016 (Aufbaukurs)

Die Tagesseminare als Intensiv-Workshops vermitteln Euch das Original-Ho’oponopono nach Morrnah Nalamaku Simeona. Ihr soziales Verfahren der geistigen Reinigung sowie Problem- und Konfliktlösung ist umfassend. Sie geht für jedes Problem zurück bis zu dessen erster Ursache und macht den Weg wieder frei für ein harmonisches Leben.

Wann: Samstag, 20. August 2016 – Grundkurs, Sonntag, 21. August 2016 – Aufbaukurs
Wo: BOLA – Haus der Kulturen, Herbergsweg 1, 44879 Bochum-Dahlhausen

Seminardauer: 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr (Einlass ab 9:00 Uhr)

Seminarleiter: Michael Micklei, Pacifica Seminars
Veranstalter: Pacifica Seminars, D-93170 Bernhardswald
Pausen: 3 kurze und eine längere zu Mittag

Kosten:
Erstteilnehmer 107€ | Wiederholer 67 EUR (je Kurs, incl. Unterlagen)
+ Verpflegungspauschale je Kurs 18 EUR (darin enthalten: alkoholfreie Getränke, Kaffee und Tee, auch Obst und Kekse, Mittagsangebot folgt

Formlose Anmeldung:
per E-Mail (hallo@pacificaseminars.de) oder telefonisch (+49 9408 8699716), wir bestätigen.

Website: http://www.pacificaseminars.de/ausbildung.htm

 

Sprachkurse für Flüchtlinge ab 16 Jahren

Anmeldung ab sofort!

Im Sprachkurs für Deutsch als Fremdsprache sollen die Grundkenntnisse der deutschen Grammatik, die Rechtschreibung, das Hörverständnis und die Kommunikationsfähigkeit im Rahmen des täglichen Unterrichts erarbeitet werden.

Der Kurs richtet sich an neu zugewanderte Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren mit keinen bis geringen Deutschkenntnissen. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin soll am Ende des Kurses in der Lage sein, über seine Person und seine Bedürfnisse Auskunft zu geben, Sprechsituationen des Alltags zu bewältigen, einfache Gespräche zu führen und das Interesse und die Notwendigkeit verspüren, die nun erworbenen Sprachfähigkeiten auszubauen. Dabei wird mit dem entsprechenden Lehrmaterial gearbeitet, das dem Sprachniveau der Teilnehmer angepasst ist (A1 bis maximal B1).

Schließlich werden die deutsche Kultur und ihre Gewohnheiten vorgestellt und im speziellen Bochum als die neue Heimatstadt erkundet. Die sprachliche Integration soll mit der kulturellen einhergehen, um so das bestmögliche Einfinden der Migranten in die deutsche Gesellschaft zu ermöglichen.

Die Teilnahmevoraussetzung ist, dass die TeilnehmerInnen alphabetisiert sind.

Aufgrund der großen Nachfrage, bieten wir wieder Deutschsprachkurse für Flüchtlinge ab 16 Jahren an.

Diese Sprachkurse umfassen jeweils 100 Unterrrichtsstunden.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Zeitraum 29.August – 05. Oktober 2016 und 10. Oktober – 15. November 2016

Anmeldung per Telefon unter: 0234 – 9411184 oder adk@prokulturgut.net

Mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW!

SRISHTI

Vom 1.-19. Oktober ist das indische 30-köpfige Schulorchester mit Komponisten und Arrangeur / Leitung zu Gast bei der Akademie der Kulturen NRW.
In Deutschland (1.-12. Oktober) und grenznah in Holland (12.-19.Oktober).

Es geht um die Präsentation eines Konzertes unter Einbeziehung lokaler junger Musiker.

Fortgeschrittene junge Musiker oder ein ganzes Schulorchester könnten in die Präsentation der Gesamtkomposition einsteigen.

Gemeinsame Aufführungen sind in Deutschland
– in einer Aula einer Partner-Schule in BO, E (oder naheliegender Stadt) sowie
– im Museum Bochum (im Kooperation mit der Musikschule BO)

Das Projekt soll professionell medial (Audio / Video) dokumentiert werden.

Anmeldung & Infos: akademie@prokulturgut.net oder 0234- 5892040


Vorschau: GFK-Seminar 2017 – Trainerausbildung Achtsame Kommunikation

Infos: http://prokulturgut.net/veranstaltung/trainerausbildung-achtsame-kommunikation-3/


Akademie der Kulturen NRW im BOLA. Bildungsstätte & KulturHostel
Herbergsweg 1, 44879 Bochum Dahlhausen

Telefon 0234-9411184, 0234-95068304
akademie@prokulturgut.net
http://www.prokulturgut.net

Spendenkonto: 7225600, Sozialbank Köln, BLZ 37020500
Herzlichen Dank an alle, die unsere Arbeit unterstützen. Spenden sind steuerlich absetzbar.

Besuchen Sie Prokulturgut auf Facebook: http://www.facebook.com/Prokulturgut.net

facebook bagde


Impressum
Disclaimer
AGB der Akademie der Kulturen NRW
Newsletter hier abmelden/ändern