Musicals wie „Das Phantom der Oper“ begeistern auch im Alter. Junge Menschen gehen gerne voller Freude aus, sei es ins Kino, ins Restaurant, ins Theater … das ist bekannt! Aber was ist mit unserer älteren Generation? Auch sie möchte an solch freudigen Ereignissen beteiligt sein.

Friseurbesuch, Maniküre, Outfit raus kramen… in voller Vorfreude und mit strahlenden Augen erzählt mir die 93 jährige Gisela von den Kulturerlebnissen jüngerer Jahre. „Auch damals hatten Menschen aller Altersgruppen, Freude an kulturellen Ereignissen. Mein erstes Kulturerlebniss“, so Gisela,  „war die Kinderoper “Hänsel & Gretel“ (E. Humperdinck). Darauf folgten Ballettvorführungen wie z.B. “Die Puppenfee“ & “Dornröschen“. Auch viele Jahre danach war es für mich immer beglückend, mit anderen Menschen Kultur zu genießen.”

Gisela wirkt nachdenklich. „Nun das war alles früher“, seufzt Sie, „aber jetzt bin ich fast blind, kann daher kein Auto mehr fahren und meine Freundinnen habe ich als einzige überlebt … naja, wer will schon mit einer 93 jährigen Begleitung in die Oper oder ins Musical“ scherzt sie.

Als ich erfahren hatte, dass das Phantom der Oper auch in ihrer Nähe, aufgeführt wird, hatte ich gleich eine riesengroße Überraschung zu Weihnachten: Wir gehen zusammen in das “Phantom der Oper”. Gisela fiel aus allen Wolken und brachte gleich eine kleine Auswahl festlicher Garderobe, die sie mir stolz präsentierte.

Wir sitzen oft am Abend bei einem Gläschen Wein zusammen und ich lege ihr die Schallplatten auf, die sie sich wünscht. Es ist jedesmal ein kleiner Ausflug in die Musik, in der sie sich völlig verliert! Die Klänge sind Balsam für die Seele. „Nunja, ich bin zwar fast blind“ ergänzt sie, „aber für mich ist es einfach wundervoll, so einen Abend gemeinsam mit anderen Musikliebhabern in der dazu passenden Atmospäre zu genießen. Das wird die allergrößte Freude für mich sein“.

Gerade auch junge Menschen sollten in dieser hektischen Zeit viel öfter auch versuchen, unsere ältere Generation an kulturellen Ereignissen teilhaben zu lassen. Es sollte auf jeden Fall vermieden werden, dass Benachteiligun­gen und Vereinsamungen allein aufgrund des kalendarischen Lebens­alters entstehen.

Das Alter verdient eine neue Betrachtung, denn früher oder später, gehören die heute jungen Menschen auch dieser Generation an und erfreuen sich dann selbst, noch in hohem Alter ausgeführt zu werden, wie z.B. in das Phantom der Oper…!
(dw)

 

Termine / Tickets in NRW & Niedersachsen:

Do, 02.02.2017 20:00 40591 Düsseldorf, Mitsubishi Electr. Halle

Mi, 08.02.2017 20:00 44139 Dortmund, Westfalenhallen

Di, 21.02.2017 19:30 42651 Solingen

Mi, 22.02.2017 20:00 33098 Paderborn, Paderhalle

 

So, 19.02.2017 19:00 49716 Meppen, Theater im Windthorst-Gymnasium

 

Weitere Termine:

http://www.dasphantomderoper.com/tickets.html