12.
Januar
Traumasensibles Yoga Fortbildung Aufbaumodul D
Insert shortcode
09:00 bis 16:15
Sonntag, 12. Januar 2020
Aufbauend auf den Erfahrungen und Erkenntnissen des Einführungsmoduls werden die Teilnehmerinnen in diesem 1. Aufbaumodul nun mit den drei wichtigen Energiequellen des Yoga und ihrer je besonderen feinstofflichen Wirkung vertraut gemacht. Die Wechselwirkungen von Bewegung, Atem und Bewusstsein werden unter Anleitung erforscht. Mit besonderer Aufmerksamkeit für die Auswirkungen von Traumata werden spezielle Pranayamatechniken, Asanas und Sequenzen praktiziert. Die Präsenz wird geschult, sodass auch feinstoffliche Energie-Empfindungen wahrgenommen und gespürt werden können. So kann durch Einüben der Beobachterhaltung auch der Unterschied zwischen einer achtsamen Distanz und einer Dissoziation wahrgenommen werden.  Das Bewusstmachen der sich immer wieder verändernden Ego-States vertieft die Achtsamkeitspraxis.

 

Erkenntnisse der sensomotorischen Entwicklungslehre werden mit Übungen zur basalen Stimulation durch Yoga körperlich erfahren. Oft lassen sich bereits nach kurzen Übungsfolgen wahrnehmbare Wirkungen beobachten, dies auch sprachlich festzuhalten stärkt die Selbstwirksamkeit und ermöglicht neue Handlungsoptionen. Resilienz wird als Körpererlebnis handhabbar und bereichert den Handwerkskoffer für Stabilisierungsmöglichkeiten.

 

Cultura Akademie / Akademie der Kulturen NRW: Seminar / Ausbildung / BILDUNGSURLAUB Nr: VIB13699

Ort: Yoga Schule Osterath – Rudolf-Diesel-Str. 2 – 40670 Meerbusch

Dozent: Katrin Funke · Barbara Rossow-Schneider – 16 Uh, 350€, Erm. n. V.