2.
Januar
Persönliche und berufliche Orientierung in kulturkreativen Arbeitsfeldern
Insert shortcode
ganztägig
von Mittwoch, 2. Januar 2019 – Sonntag, 30. Juni 2019

Das Seminar „Persönliche und berufliche Orientierung in kulturkreativen Arbeitsfeldern“ ist eine individuell zugeschnittene persönliche und berufliche Orientierungszeit (ggf. auch Reha- Maßnahme) mit dem Ziel der Wiedereingliederung und Kompetenzentwicklung für ein verantwortungsbewusstes Mitgestalten der Gesellschaft und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.
Die TeilnehmerInnen sind in die Gestaltung von konkreten Projekten der interkulturellen Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit integriert.Das Orientierungsprojekt wendet sich insbesondere an Jugendliche (ab 16 J.) und Erwachsene, die Benachteiligungen oder persönliche Einschränkungen erleben oder denen im Rahmen ihrer beruflichen Entwicklungsphase praktische Erfahrungen in einer auch international gemischten Gruppe förderlich sind.
Seit 1997 führen wir das Konzept erfolgreich in Bildungsstätten in Wuppertal und Essen und mit Kooperationspartnern im Netzwerk des Prokulturgut.net durch. Die Beteiligten betätigen sich in den verschiedenen projektartig gestalteten Feldern der beruflichen Bildung.
Die Projekte und Inhalte werden so organisiert, dass je nach Fähigkeit der Sinn der Inhalte, Hintergründe, Fertigkeiten und Fähigkeiten erlernt und Zusammenhänge in einem oder mehreren Feldern der beruflichen und persönlichen Bildung klar werden. Die Projekte werden entwickelt und gestalten sich dann in Kleingruppen und verschiedenen Lernfeldern:
· Hauswirtschaft und gesunde Ernährung
· Haus- und Werkstattpflege
· Betrieb von Hostel und Jugend-/Bildungsstätte
· Organisation von und Mitwirkung an Jugend-/Kultur- und Bildungsprojekten
· Bildende Kunst, Musik, Tanz, Theater, Literatur und Medien
· Kulturmanagement, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit
· Jugendarbeit, Jugendkunstschulprojekte
· Naturschutz- und Ökologieprojekte
· Gesundheitsvorsorge, Heilung, Wellness und Entspannung
· Gestaltung von Printmedien, Webdesign
· Bild-, Ton- und Bühnentechnik
· Audio und Videoarbeit
· Umgang mit EDV und digitalen Medien aller Art

Insbesondere künstlerische und spartenübergreifende Projekte und ein kreatives, offenes Bewusstsein ermöglichen einen ganzheitlichen Ansatz der Lernerfahrungen. Wir lernen in Zusammenhängen und versuchen dabei sinnvolle Beiträge auch für andere Menschen außerhalb zu leisten.

Dieses Vorgehen schafft freudvolle und zufrieden stellende Prozesse und Lernerfahrungen für den Einzelnen selbst und für ihn in der Gruppe und Gesellschaft.

Darüber hinaus werden große Jahres-Projekte für alle entwickelt, in dem die Ergebnisse der einzelnen Bereiche zusammenlaufen.
Hier ist die Chance, an einer gemeinsamen Aufgabe zu wachsen, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu stützen. Inhaltlich werden Brücken gebaut zwischen philosophischen, elementaren, gestalterischen und modernen, technologischen Erfahrungen und Kenntnissen.
Dabei entstehen als Projektergebnisse zum Beispiel Ausstellungen, Bücher, Videos, Konzerte, Performances oder thematisch orientierte Theaterstücke, die als Landschafts- oder Bühneninszenierungen vor Ort und auf Tourneen gespielt und verfilmt beziehungsweise medial dokumentiert werden.
Offene und ehrliche Kommunikation, friedvolle Konfliktlösung, Krisenbewältigung, interkulturelle Verständigung und Toleranzförderung sind dabei wichtige Aspekte.

Die Akademie der Kulturen NRW kooperiert im Netzwerk des Prokulturgut.net mit vielen Partnern in NRW und in Bochum insbesondere mit dem Kulturgut e.V. (seit 1988 Träger der beruflichen Rehabilitierung u. staatl. anerkannter Einrichtungen der Weiterbildung. Der Verein kooperiert traditionell mit den Städten Essen, Bochum, Wuppertal, Hattingen, Dortmund – den Kultur- und Jugendämtern und Sozialen Diensten, der Arge, Trägern der Gemeinwohlarbeit und Jobperspektiven)

02.01.2019-30.06.2019 128 Werktage 12-19h, Cultura Akademie / Akademie der Kulturen NRW: Ausbildung / BILDUNGSURLAUB Nr: BOL13260
Ort: BOLA Bildungsstätte Bochum Dahlhausen, Herbergsweg 1, 44879 BO
Leitung: Gordana Simundza · 1024 Uh, 400€, Gebührenbefreiung für Mitglieder der Wohn- und Lebensgemeinschaft.
Sonderkonditionen für Ehrenamtliche, Projekt- oder Fördermitglieder, Stipendien für StudentInnen