Seit 2007 entsteht in Zusammenarbeit von Rechungpa Reinhard Kreckel (Akademie der Kulturen NRW) mit dem bekannten indischen Flötisten Dinesh Mishra das Programm „Internationale Akademie für Intuitive Weltmusik“.
Dinesh ist Lehrer und „Artist in Residence“ der „Akademie der Kulturen NRW“ – Freie Hochschule für ganzheitliche Entwicklung (staatl. anerkannt und unterstützt vom Land NRW seit 1990).

Die „Internationale Akademie für Intuitive Weltmusik“ wendet sich insbesondere an Profi Musiker (und die, die es werden wollen), die über die festgelegten Standards der westlichen Musik in Klassik und Jazz hinaus Musik als lebendiges Kommunikationsmedium erleben und einsetzen möchten.

Ausgehend von verschiedenen Seminaren zu klassischer indischer Musik im Dialog mit dem Westen entwickeln wir Seminare und Projekte, die über das bekannte akademische Spektrum hinaus zur Weiterentwicklung der Musik und des Musikerlebens beitragen.

Es geht um das freie Spiel im Miteinander und
die Entwicklung der Komposition im Hier und Jetzt,
die Einbeziehung der gesamten Situation,
der Schwingungen und Emotionen
– um uns – in Raum und Zeit …


Willkommen!
International Academy for Intuitive World Music
Since 2007 the program of „International Academy for Intuitive WorldMusic“ is developed by Rechungpa Reinhard Kreckel (Akademie der Kulturen NRW) and the famous Indian Bansuri Flute Player Dinesh Mishra.

Dinesh is teacher and artist in residence of „Akademie der Kulturen NRW“, a free highschool for holistic development (recognized and supported by the state NRW since 1990)

Especially professional musicians (and those who want to become …)
those who like to live and use Music as a vivid medium of communication, beyond the limits of the standards in western Jazz or notated Classical Music are invited to the „International Academy for Intuitive WorldMusic“.

Various seminares with classical Indian Music in dialogue with the West leaded us to develop seminares and projects, that contribute to the further development of music and musical experience and step across the borders of the well known spectrum of academic teachings.

Regarding a free play in co-operation,
developing the composition here and now,
including the whole surrounding,
the waves and emotions
– around us – in space and time
Welcome!